Dienstag, 22. November 2016

himmlische Geschenke!

Der erste Advent steht vor der Tür und und wir freuen uns auf ein gemütliches Beisammensitzen in der warmen Stube, auf Kerzenschein und Weihnachtsduft.Hast du schon alle Weihnachtsgeschenke besorgt oder suchst du noch nach Ideen, wie du deinen Lieben eine Freude machen kannst? Wie wär's mit einem Beitrag zum höchsten menschlichen Gut, unserer Gesundheit? Dann bist du bei uns richtig.

Unsere Geschenke an Dich: ein Weihnachtsgutschein in Höhe von € 10,- und unsere zwei Weihnachtspackerln zu himmlischen Preisen.

ENGERL-PAKET 5-teilig

Alles BIO: Tages-, Nachtcreme, Pflegeöl, Augen- und Lippenbalsam. Bio-Öle, Sheabutter, Granatapfelsamenöl,  Vitamin E und viele andere hochwertige Inhaltsstoffe für rundum herrlich gepflegte Winterhaut.

ZUM FESTTAGSPREIS
€ 99,- statt € 114,50
(Bestellung bis 05.12.2016)




WEIHNACHTSPACKERL 3-teilig

Alles BIO: Nachtcreme, Pflegeöl und Lippenbalsam.
es schützt und pflegt dein Gesicht bei Kälte, Wind und trockener Heizungsluft.
Mit Bio-Ölen, Bienenwachs und Kakaobutter.

ZUM FESTTAGSPREIS
€ 59,- statt € 67,50
(Bestellung bis 05.12.2016)




WEIHNACHTSGUTSCHEIN


wähle aus unserem gesamten Pflegesortiment (Shampoo, Duschgel ausgenommen).
Bei einer Bestellsumme über € 75,- legen wir deinem Paket einen Gutschein über
€ 10,- für deinen nächsten Einkauf bei.

Gültig bei Bestellungen ab 18.11.2016 bis 05.12.2016 (gilt nicht für Aktionsware).

zu unserem Shop

Sonntag, 13. November 2016

Weltdiabetestag 14.November 2016

Das Thema des diesjährigen Weltdiabetestages am 14. November 2016 heißt "Augen auf den Diabetes" und bezieht sich auf die Diagnostik. Die frühzeitige Erkennung des Diabetes ist enorm wichtig, um rechtzeitig auf Folgeschäden zu reagieren.
Es ist erschreckend zu lesen, dass 2015 weltweit 415 Millionen an Diabetes erkrankte Personen erfasst wurden.























Neben Folgeerkrankungen wie Sehstörungen, Gefäßschäden, Nervenschäden, Nierenversagen usw. kommt es beim Diabetes auch häufig zu Barrierestörungen der Haut. In unseren Blogartikeln "die Haut bei Diabetes" und "mysalifree bei Diabetes" sind wir bereits ausführlich darauf eingegangen. Mit unserem Focus auf die Hautgesundheit bei diabetischer Haut leisten wir somit einen kleinen Beitrag zum Weltdiabetestag 2016.

Als Diabetiker kann man die barrieregestörte Haut mit folgenden Tipps unterstützen:
  • ausreichend trinken, um den Körper und die Haut mit genügend Flüssigkeit zu versorgen
  • gesunde Ernährung
  • Stress, Rauchen und zu starke Sonnenbäder vermeiden
  • langes Baden vermeiden um die Haut zu schonen, besser ist kurzes Duschen
  • die Haut danach gut und sanft abtrocknen, besonders in den Hautfalten
  • unbedingt im Anschluß eincremen, da Wasser die Haut austrocknet
  • feuchtigkeitsspendende, milde Pflege-und Reinigungsprodukte ohne reizende Inhaltsstoffe verwenden
  • Kleidung mit hohem Naturfaseranteil verwenden
Alle mysalifree Produkte sind durch ihre wertvollen Inhaltsstoffe besonders für irritierte und geschädigte Haut wie z.B. Diabetikerhaut geeignet und frei von reizenden Inhaltsstoffen.

zu unserem Shop





Quelle:
https://weltdiabetestag.de/

Dienstag, 8. November 2016

Allergie gegen Methylisothiazolin (MI) in Kosmetik - Produkten

Allergie gegen Methylisothiazolin
eine Allergie gegen Methylisothiazolin kann heftige Reaktionen auslösen

Allergie - Ticker Kosmetik: Allergie gegen Methylisothiazolin (MI)

Bei einer Allergie gegen Methylisothiazolin (MI) kann es zu heftigen Reaktionen kommen. Die Zahl der Betroffenen steigt stetig an.

Methylisothiazolin (MI) und nicht Methylchloroisothiazolinon (MCI) führt in der Hitliste der in Kosmetik eingesetzten Konservierungsmitteln. Etwa 6% der Kontaktallergien werden durch MI verursacht. Die Dermatologin Prof. Dr. Christiane Bayerl von den Helios Dr. Horst Schmidt Kliniken Wiesbaden empfiehlt daher Menschen mit Kosmetik-Intoleranz ihre Produkte auf MI zu überprüfen und Duftstoffe zu vermeiden.*

Sicher mit Biokosmetik

Echte Naturkosmetik ist frei von MI und MIC. Die österreichische Zertifizierung nach ÖLMB unserer mysalifree Produkte lässt nur 5 naturidente, milde Konservierungsmittel (Positivliste) zu. mysalifree ist zugunsten höchster Verträglichkeit auch völlig frei von Duftstoffen, Farbstoffen, ätherischen Ölen, Salicylaten, Gluten etc. Zudem vermeiden wir in allen Produkten konsequent als gesundheitsschädlich diskutierte Inhaltsstoffe wie Parabene, Silikone, Mineralöle, Sulfate, Phtalate, DEA/TEA u.v.m. Das Resultat ist höchste Verträglichkeit - bestätigt durch Derma Consult, Berlin.

zu unseren hautfreundlichen Produkten


* Medical Tribune Nr. 21, 25.5.2016; 13  

fotocredit: fotolia.com, Voyagerix

Dienstag, 1. November 2016

Mikroplastik in Kosmetik – was ist die Gefahr?

Dass Plastiktüten und anderer Plastikmüll unsere Meere belastet, ist hinreichend bekannt. Doch auch die feinen Mikroplastikpartikel in vielen Kosmetik- und Pflegeprodukten stellen ein großes Problem für die natürliche Bewohner der Meere und damit auch für uns dar!

durch Mikroplastik bedrohte Meeresbewohner


Was ist Mikroplastik?

Mikroplastik sind kleinste Kunststoffteilchen, die in der Regel nicht größer als fünf Millimeter sind. Viele Hersteller von Lippenstiften, Make-up und Peelings verwenden sie in ihren Produkten als Schleifmittel, Füllstoff oder Bindemittel.

Wieso belastet es unsere Meere, wenn man diese Produkte verwendet? 

Nun, diese kleinen Partikel stellen Kläranlagen vor große Herausforderungen. Zur Zeit sind sie noch nicht in der Lage, die Mikroplastikteilchen aus dem Abwasser zu filtern, das z.B. durch Duschen dort landet. Das gefilterte Wasser wird dem natürlichen System wieder zugeführt und ist somit hoch belastet mit Mikroplastik. Über Flüsse und Bäche gelangen diese Teilchen auch in unsere Meere. Besonders erschreckend: das Mikroplastik zieht während seiner Reise dorthin wie ein Magnet reichlich Schadstoffe an. Fische, Krebse und Muscheln nehmen diese kleinen Partikel auf, die sich in deren Gewebe anreichern. Solche schadstoffbelasteten Meerestiere werden nicht nur krank sondern landen dann auch auf unseren Tellern – guten Appetit!

Wie erkenne ich Mikroplastik?

Mikroplastik verbirgt sich hinter verschiedenen Namen wie Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polyquaternium-7, Nylon-12, Acrylates Copolymer oder Acrylate Crosspolymer.

Wir rufen Dich als Verbraucher zum konsequenten Handeln auf, um für den Erhalt unserer Meeresbewohner zu kämpfen. Verzichte auf Produkte, die Mikroplastik enthalten!
Alle mysalifree Produkte sind selbstverständlich frei von diesen Partikeln und tragen mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen zu Deiner Hautgesundheit bei.






Quellenangaben:
http://www.bund.net/mikroplastik
http://corporate.codecheck.info/2016/10/18/problem-mit-vielen-namen-ergebnisse-der-codecheck-mikroplastik-studie-2016-2/

fotocredit:
Fotalia, Aleksey Stemmer



Montag, 24. Oktober 2016

Schwerpunkt „Nachhaltige Kosmetik“ auf bewusstkaufen.at

Spannende Infos und Tipps rund um nachhaltige Kosmetik gibt es vom 
17. bis 28. Oktober auf bewusstkaufen.at!

http://www.bewusstkaufen.at/kosmetik-schwerpunkt
zum Themenschwerpunkt "Nachhaltige Kosmetik"


Das Webportal des Umweltministeriums präsentiert in einer Schwerpunktaktion engagierte ProduzentInnen und HändlerInnen sowie besonders empfehlenswerte Gütezeichen. Ein neuer Einkaufsratgeber gibt einen kompakten Überblick zum Thema, außerdem gibt es zahlreiche Hintergrund-Stories und attraktive Gewinnspiele.

mysalifree Biokosmetik ist als Partner der Aktion dabei und
verlost 3 Pakete zur Gesichtspflege im Wert von je > € 100,- 

Also ab Montag, den 24.10.2016 bei bewusstkaufen.at vorbeischauen und keines der Gewinnspiele verpassen!

zu unseren pflegenden Produkten


Mittwoch, 19. Oktober 2016

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: „Nur mal kurz gucken“ zum mysalifree Bio-Shampoo

„Ich habe von mysalifree schon einiges probiert (im Moment teste ich gerade den Augenbalsam) und auch von dem Shampoo bin ich mehr als begeistert!"


"Es ist bisher das einzige Shampoo, mit dem es mir gelungen ist, meinen Waschrhythmus auf zwei bis drei Tage ausdehnen.

Das zertifizierte Bio-Shampoo duftet nussig, seine Konsistenz ist ziemlich dickflüssig – am besten du mischt es vor dem Einmassieren mit etwas Wasser in der Hand. Die Packung gefällt mir auch gut, weil es sich sehr leicht dosieren lässt. Nichts hasse ich mehr, als wenn mir plötzlich zu viel des Guten oder zu wenig des Inhalts entgegen kommt...

Meine Haare mögen das Shampoo sehr - nach jeder Haarwäsche fühlt es sich kräftig an, sie liegen 1A mit Sternchen und das mindestens 48h lang. Der Haaransatz fettet deutlich langsamer nach. Die Flasche ist nun aufgebraucht und wird von mir gerne wieder nachgekauft".

Hier geht's zum Originalbeitrag.

zu unserem verträglichen Shampoo



Montag, 10. Oktober 2016

Wirtschaft 4.0: Niederösterreichs Unternehmen und die neue Informations- und Kommunkationstechnik

Zukunftsforscher Franz Kühmayer (Zukunftsinstitut GmbH), Geschäftsführer Hartmut Roehrig (WITTMANN Möbelwerkstätten GmbH), CEO +  Mit-Gründer Reinhard Nowak (LineMetrics GmbH), Investor und Advisor Josef Kurzmann (JK Beteiligung GmbH), Geschäftsführerin + Gründerin mysalifree Ulrike Ischler (GreenSmile GmbH)
Welche Veränderungen bringt die Digitalisierung der Wirtschafts- und Arbeitswelt zukünftig? Das war Thema der ecoplus Business Lounge 2016, an der mehr als 150 Teilnehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik teilnahmen. Ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Bundeslandes Nierderösterreich, will mit dieser Veranstaltung neue Wege aufzeigen und Impulse geben.

rechts Mag. Ulrike Ischler (GreenSmile GmbH)
Wirtschaft 4.0 bringt nicht nur neue Herausforderungen für alle Branchen, sondern bietet auch viele Chancen. "Social Media, e-commerce - die digitale Vernetzung generell -ermöglicht es auch jungen start-ups wie mysalifree, sich als veritables Unternehmen darzustellen und seine Top-Produkte international zu präsentieren", so auch Ulrike Ischler, Geschäftsführerin von mysalifree.




FotoCredit: Christoph H. Breneis


zu unserem Shop