Montag, 14. Dezember 2015

Unser persönlicher Jahresrückblick 2015

Neben der Eröffnung unseres Blogs gleich im Januar 2015 begann unser Jahr mit der Allergy & Free From Show in Berlin und der Vivaness in Nürnberg. Mit unseren Produkten waren wir das erste Mal auf einer Messe. Eine interessante Erfahrung für uns mit ebenso interessanten neuen Kontakten.

Aufregend war ein im Februar erschienener Artikel in der Kronenzeitung, der größten Boulevard-Tageszeitung Österreichs und ein Portrait in Dolomitenstadt, einem Magazin der Region Lienz.

Es folgte eine Nominierung im CSR-Jahrbuch 2015. Der Begriff CSR kürzt 'Corporate Social Responsibility' ab und steht für verantwortliches unternehmerisches Handeln. Wikipedia gibt dazu die Definition der Europäischen Kommission wieder: „Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit und in die Wechselbeziehungen mit den Stakeholdern zu integrieren.“

Im April erweiterten wir unsere Produktpalette und führten das mysalifree Augenbalsam ein. Natürlich wieder biozertifiziert nach den strengen Vorgaben des ÖLMB wie bei all unseren anderen Produkte auch.
Das Naturkosmetikcamp im Juni 2015 bereicherte uns nun schon zum zweiten Mal. Auch hier lernten wir viele nette und interessante Menschen aus dem Bereich Naturkosmetik kennen und bekamen gute, neue Denkanstösse.

Im Herbst erweiterten wir unsere Social Media-Reichweite. So sind wir mittlerweile nicht nur auf Google+ und Facebook zu finden, sondern auch auf Instagram und Pinterest, deren Seiten sich im Aufbau befinden.

Nochmals erschien im November ein kurzer Artikel in der Kronenzeitung. Aber auch andere interessante Veröffentlichungen zu mysalifree gab es während des gesamten Jahres. Ebenso wurden einige unserer Produkte von verschiedenen Beauty- und Naturkosmetikblogs vorgestellt. Nachzulesen sind die Pressebeiträge und Produktrezensionen auf unserer Blog - Presseseite und in diesem Blogbeitrag blog.mysalifree.com/2015/09/was-sagen-kunden-und-naturkosmetik.html

Zum Jahresende wurde Ulrike für ihren gesundheitspolitischen Beitrag vom Präsidenten des „Senat für Wirtschaft“, Dr. Erhard Busek, als neues Mitglied in den Senat berufen.

Wir blicken also auf ein sehr ereignisreiches, intensives und spannendes Jahr 2015 zurück.
Nach einer wohlverdienten Auszeit zum Jahreswechsel werden wir mit neuer Energie und Elan auf das kommende Jahr blicken und wünschen allen unseren Lesern und Kunden eine friedvolle, erholsame Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch in das Jahr 2016.

Bildquelle:  MK-Photo, fotalia.com

Dienstag, 8. Dezember 2015

Bewertet unsere Produkte!

auf der mysalifree - Website gibt es seit kurzem die Möglichkeit, die einzelnen Pflege- und Reinigungsprodukte zu bewerten. Wir möchten unsere hochwertigen Bio-Erzeugnisse damit noch transparenter machen und allen Interessenten vertrauenswürdige Kaufempfehlungen zur Verfügung stellen.

Uns interessiert eure Meinung zu unseren Produkten und deshalb möchten wir euch heute bitten, uns eure Erfahrungen mit den mysalifree - Artikeln mitzuteilen. So könnt ihr andere Interessenten bei deren Wahl unterstützen und uns damit helfen, uns zu verbessern und weiter zu entwickeln.


Eine Bewertung abzugeben ist ganz einfach:
  1. auf der Shopseite das gewünschte Produkt anklicken
  2. unter dem Produkt den Button "Bewertungen" wählen
  3. unter den bereits abgegebenen Bewertungen die erforderlichen Felder ausfüllen und Anzahl der gewünschten Bewertungssterne sowie Bewertungstext angeben
  4. absenden - fertig!






Vielen Dank für eure Bewertungen!

Dienstag, 1. Dezember 2015

Startup-Gründerin wird Teil eines exklusiven Mitgliederzirkels

Dr. Erhard Busek verleiht Senatorentitel an Ulrike Ischler


vlnr: Dieter Härthe, Mag. Ulrike Ischler und Dr. Erhard Busek
Salzburg/Eichgraben, 26. November
Im Rahmen der Jahresausklangs-Veranstaltung "EUROPA NEU GRÜNDEN?" im Crowne Plaza in Salzburg wurde am Freitag, 20. November, Mag. Ulrike Ischler, geschäftsführende Gesellschafterin der GreenSmile GmbH vom Präsidenten des "Senat der Wirtschaft", Dr. Erhard Busek, als neues Mitglied in den Senat berufen. Mit ihrem Vorzeige Startup "mysalifree - Bio-Pflege für sensible und allergiegefährdete Haut", leistet die Jungunternehmerin einen gesundheitspolitischen Beitrag. Die Nomination erfolgte zudem aufgrund der kompromisslosen Umsetzung bei der Bio-Zertifizierung nach dem österreichischen Lebensmittelbuch ÖLMB und den von Beginn an gelebten Nachhaltigkeitsgedanken.
Ulrike Ischler: "Der Erfolg von mysalifree zeigt sich jetzt schon anhand der hohen Akzeptanz und zahlreichen Rückmeldungen von Menschen mit sensibler und allergiegefährdeter Haut - weit über unsere Landesgrenzen hinaus. Was Information und Aufklärung rund um das Thema Hautgesundheit anbelangt sehen wir uns als Pioniere".

mysalifree - die Bio-Pflegelinie für sensible und allergiegefährdete Haut


Mag. Ulrike Ischler, Gründerin und Geschäftsführerin von mysalifree ist selbst betroffen, sie muss viele Inhaltsstoffe in Kosmetik meiden und war auf der Suche nach einer hochwertigen Bio-Pflege mit maximaler Verträglichkeit. Ulrike Ischler war viele Jahre in der Pharma-Industrie als Managerin tätig. Konfrontiert mit diversen Unverträglichkeiten und der Diagnose Fibromyalgie musste sie Mitte 2012 ihr Leben drastisch ändern. Trotz intensiver Recherche fand sie aber keine Pflegelinie, die ihren Notwendigkeiten entsprach - so entstand die Idee zur Entwicklung von mysalifree. Seit Mitte 2014 ist mysalifree auf dem Markt. Eine Pflegelinie ohne allergene Stoffe wie Salicylate (daher der Name), ohne ätherische Öle, ohne Duftstoffe, ohne Farbstoffe, ohne Gluten und ohne bedenkliche Inhaltsstoffe wie Parabene, Mineralöle, Silikone, Sulfate, ohne PEG und PPG etc.

Der Senat der Wirtschaft ist Teil eines Global Economic Networks, das sich für die Förderung des Wirtschaftsstandortes Österreich, der angrenzenden Nachbarländer und weltweit für eine ökologische soziale Marktwirtschaft einsetzt. Präsident des Senats der Wirtschaft in Österreich ist Dr. Erhard Busek (Vizekanzler a.D.), Präsident vom Senat der Wirtschaft Deutschland ist Professor Dr. Dr. Franz-Josef Radermacher (Mitglied im Club of Rome).

mysalifree Produkte werden im Land Salzburg hergestellt und zeichnen sich durch höchste Qualität aus. Die gesamte Produktpalette ist nach dem strengen Standard des österreichischen Lebensmittelbuchs ÖLMB biozertifiziert - danach müssen mind. 95% der landwirtschaftlichen Rohstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau kommen. Für alle Produkte wurde durch Derma Consult höchste Verträglichkeit bestätigt und die Schweizer Stiftung zur Erhaltung der Hautgesundheit gibt beste Bewertungen (kosmetikanalyse.de)


Bildtext: Von links.: Dieter Härthe (Vorstand SENAT DER WIRTSCHAFT), Mag. Ulrike Ischler (GreenSmile GmbH/mysalifree) und Dr. Erhard Busek (Präsident SENAT DER WIRTSCHAFT).

Fotocredit: Franz Johann Morgenbesser/ honorarfrei

Dienstag, 24. November 2015

unsere Weihnachtspakete sind da!

Schenken Sie sich und Ihren Lieben gesunde und wertvolle Bio-Pflegeprodukte

Jetzt zugreifen und mit den Weihnachtspaketen von mysalifree hochwertige, biozertifizierte Pflege zum Weihnachts-Sonderpreis kaufen! 

Die Pflegeprodukte von mysalifree sind für jedes Alter und die ganze Familie geeignet. Wer Wert auf hochwertige Biokosmetik legt oder unter allergiegefährdeter und irritierter Haut leidet, findet mit den Cremes, Augenbalsam, Pflegeöl und Lippenbalsam wertvolle Produkte mit natürlichen Rohstoffen. 

Ganz bewusst verzichtet mysalifree auf Inhaltsstoffe, die allergische Reaktionen hervorrufen können wie z.B. Salicylate, Farbstoffe, Duftstoffe, ätherische Öle und in Diskussion stehende Inhaltsstoffe wie Paraffine, Parabene, Phtalate Sulfate, Mineralöle uvm. 
Stattdessen verwendet mysalifree ausschließlich wertvolle, natürliche Inhaltsstoffe aus kontrolliert biologischem Anbau wie Reiskeimöl, Sheabutter, Kakaobutter, Nachtkerzenöl, rein pflanzliches Glyzerin u.v.m.

Das dreiteilige Set enthält Nachtcreme, Pflegeöl und Lippenbalsam, das fünfteilige Set Nachtcreme, Pflegeöl, Lippenbalsam, Augencreme und Tagescreme.





Dienstag, 17. November 2015

Nachtkerzenöl - für trockene und spröde (Winter - ) Haut

Nachtkerze und Nachtkerzenöl
Nachtkerzenöl wird aus den reifen Samen der Nachtkerze (Oenothera biennis) gewonnen. Es ist besonders reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, der Gamma-Linolensäure und der Linolensäure. Diese Fettsäuren sind für den Organismus essentiell, d.h. sie sind notwendig. Er kann sie nicht selbst bilden – sie müssen von außen zugeführt werden.

Gamma-Linolensäure und Linolensäure wirken entzündungshemmend, immunstärkend und beruhigend und sind damit ideal zur Behandlung von Neurodermitis, Ekzemen und trockener Haut. Gamma-Linolensäure versorgt die Haut intensiv mit Fett und Feuchtigkeit und stärkt den natürlichen Schutzmantel der Haut.
Nachtkerzenöl kann also durch seine wertvollen Bestandteile die typischen Symptome wie Juckreiz, Schuppung und Rötung lindern.

Durch den Wechsel von trockener Heizungsluft und Kälte im Außenbereich leiden viele Menschen besonders im Winter an trockener  und spröder Haut, gerade auch Kinder. Nachtkerzenöl zeigt sich bei diesen Symptomen als sehr hilfreich, denn es pflegt die Haut effektiv und sorgt für einen ausgeglichenen Fett- und Feuchtigkeitsgehalt.

mysalifree verwendet u.a. Nachtkerzenöl aus kontrolliert biologischem Anbau im Bio-Augenbalsam, um die besonders empfindliche Augenpartie zu schützen und zu pflegen.

Bildquelle:  H. Brauer, fotalia.com

zu unserem Augenbalsam




Dienstag, 10. November 2015

mysalifree auf Instagram

Kennst Du Instagram? Das ist ein kostenloser Online-Dienst, der sich auf das Posten von Fotos und Videos spezialisiert hat. Meist nimmt man die Fotos mit der Instagram-Smartphone-App auf und lädt sie auf dem eigenen Instagram-Kanal hoch.

Instagram wurde von Facebook gekauft, beide sind miteinander vernetzbar. So stehen die hochgeladenen Bilder unzähligen Usern zur Verfügung und können auch geteilt werden. Üblich ist die Verwendung von sogenannten hashtags (beschreibende Stichworte, die mit einer Raute davor versehen sind, wie z.B. #followme) - langwierige Texte sind unerwünscht.

Hauptsächlich findet Instagram bei mobilen Geräten Verwendung, weil man einfach schnell Bilder mit dem Smartphone oder Iphone aufnehmen und hochladen kann. Der Dienst ist aber auch mit dem PC nutzbar.

mysalifree auf Instagram

Hast Du schon einen Instagram-Account oder bist neugierig geworden? Dann besuche uns doch mal dort und verfolge, was uns neben reizarmer Biokosmetik noch alles so beschäftigt :-)

Dienstag, 3. November 2015

Salicylatfreie Bio-Pflege bei Fibromyalgie und Guaifenesintherapie

Fibromyalgie, eine chronische Schmerzerkrankung mit breitem Symptomfächer (Müdigkeit, Erschöpfung, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrationsstörungen uvm) gilt nach derzeitigem Wissenstand als unheilbar und ist inzwischen mit 3-5% Anteil in der Bevölkerung (die Dunkelziffer liegt vermutlich deutlich höher) keine seltene Erkrankung mehr.

Nach dem kalifornischen Endokrinologen Dr. R. Paul St. Amand, der selbst von der Krankheit betroffen ist, handelt es sich bei Fibromyalgie um eine genetische Erkrankung. Seine Behandlungsmethode mit Guaifenesin, einem jahrhundertealten, natürlichen Wirkstoff, basiert auf der Theorie, dass Fibromyalgie-Erkrankte überschüssiges Phosphat nicht über die Nieren ausscheiden können.

Guaifenesin wirkt in einer bestimmten Nierenregion, nämlich in den Zellen der Nierenkanälchen mit Tausenden von Rezeptoren. Genau dort docken aber auch die Salicylate an, die wegen ihrer besseren „Passform“ bevorzugt werden. Schon kleine Mengen an Salicylaten reichen aus, um die verfügbaren Stellen zu besetzen. So kann es passieren, dass es für das Guaifenesin nicht genügend Platz gibt und es von den Salicylaten in seiner Wirkung blockiert wird.

Salicylate kommen in beinahe allen Pflanzen vor

Salicylate sind (neben chemischen Salicylatquellen) in beinahe allen Pflanzen enthalten. In Kosmetik- und Pflegeprodukten findet man sie meist konzentriert in Form von Gelen, Extrakten, Ölen oder Essenzen, die auf keinen Fall verwendet werden dürfen.

So muss ein Betroffener nicht nur Salicylate in Medikamenten (z.B. Aspirin) oder mentholhaltiger Zahncreme meiden, sondern auch alle Salicylate, die in den meisten Pflege- und Kosmetikprodukten - meist als Konservierungsmittel -  vorkommen und über die Haut rasch im Blutkreislauf und damit an den Nierentubuli landen.

Ulrike Ischler
Ulrike Ischler, Geschäftsführerin von mysalifree, hat mysalifree aus eigener Betroffenheit entwickelt (Fibromyalgie und diverse Intoleranzen/Allergien).
Alle Pflegeprodukte sind ganz bewusst salicylatfrei, aber auch frei von allergenen und bedenklichen Inhaltsstoffen. Damit bietet mysalifree die einzige salicylatfreie Bio-Pflegelinie weltweit.
Alle Inhaltsstoffe sind in gut leserlicher Schriftgröße und auch in deutsch auf den Produkten angegeben, die Salicylatfreiheit wird abschließend am fertigen Produkt durch ein unabhängiges Labor bestätigt.





 

 

INFORMATIONEN UND HILFE ZUR GUAIFENESINTHERAPIE

 

Infoportal zur Guaifenesintherapie bei Fibromyalgie

Website von Dora Maier (guaifenesin.de)

Selbsthilfeforum zur Guaifenesintherapie

Salicylatsuchmaschine für Kosmetikprodukte

Liste salicylatfreier Kosmetika und Pflegeprodukte

US-Website von Dr. St. Amand


Quellen:
Dr. R. Paul St. Amand und Claudia Marek: Fibromyalgie – Die revolutionäre Behandlungsmethode, durch die man vollständig von Beschwerden frei werden kann http://www.guaifenesin.de/buecher.html
https://www.fibromyalgie-fms.de/service/downloads/Info500.pdf 
http://www.shutterstock.com/de/