Posts mit dem Label Gluten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Gluten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 30. Januar 2015

Wann muß ich auf glutenfreie Kosmetik achten?

Leidet man an einer Glutenunverträglichkeit oder an Zöliakie, muß man sich streng glutenfrei ernähren. Die Zöliakie ist eine chronische Erkrankung der Dünndarmschleimhaut, bei der eine Überempfindlichkeit gegen Bestandteile des in vielen Getreidesorten vorkommenden Klebereiweiß, dem sogenannten Gluten, besteht.

Doch auch in Kosmetika und Medikamenten ist häufig Gluten enthalten! So weist die Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.V. darauf hin, daß vor allem bei Kindern ausschließlich glutenfreie Körperpflege-Produkte verwendet werden sollten. Denn schnell werden die eingecremten Finger in den Mund gesteckt oder Badewasser wird verschluckt!
über den Mund in den Magen-Darm-Trakt!

Erwachsene sollten daran denken, daß z.B. bei der Verwendung von Lippenpflegestiften Inhaltsstoffe leicht über den Mund in den Magen-Darm-Trakt gelangen können. Schon kleinste Mengen können ausreichen, um Beschwerden wie Durchfall, Verdauungsbeschwerden, Kopfschmerzen usw. zu verursachen. Aber auch Mundspülungen, Zahncremes, Gesichtscremes, Reinigungslotionen und Make-up sollten berücksichtigt werden und können eine Gefahr bedeuten.

Glutenfreie Lebensmittel sind mit einer durchgestrichenen Ähre gekennzeichnet. Leider gibt es für Kosmetika kein entsprechendes Siegel. Verbraucher sind also gezwungen, ihre Produkte auf glutenhaltige Inhaltsstoffe zu überprüfen. Dies kann sehr mühsam sein, denn wer weiß schon, daß sich hinter Begriffen wie Triticum vulgare oder Avena sativa glutenhaltige Inhaltsstoffe verstecken? Weiter sind die INCI (International Nomenclature Cosmetic Ingredients→Zutatenliste der Kosmetika) bei Kosmetika häufig nicht besonders gut zu lesen, was die Suche zusäzlich erschwert. Bei den mysalifree-Produkten entfällt dieser Aufwand, denn ALLE Produkte sind garantiert glutenfrei.




Glutenhaltige Inhaltsstoffe wie Weizenkleie-Extrakt, Weizenprotein und Weizenkeimöl in Produkten wie Shampoo, Körperlotionen oder auch Lippenpflegestiften können aber auch gesunde Haut reizen oder zu Ausschlägen führen. Deshalb lohnen sich glutenfreie Kosmetika ebenso für Menschen mit sensibler Haut, die Schwierigkeiten haben, verträgliche Produkte zu finden und häufig mit irritierter und gereizter Haut reagieren. Das Gluten kann eine Ursache dafür sein, muß aber nicht. 

Nachtrag:
In ihrem Blogbeitrag vom 02. Dezember 2015 geht Regina vom Blog "Naturkosmetik und glutenfreie Ernährung" u.a. auf den Unterschied zwischen Zöliakie und Glutensensivität ein. Hier geht's zu Reginas Beitrag.