Dienstag, 30. Januar 2018

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Elisabeth von "elisabethgreen.com" im Interview mit Ulrike Ischler

Gründerin Ulrike Ischler Liebend gern verwende ich Produkte von kleinen Manufakturen! Ich finde es nämlich spannend, Nischenmarken zu entdecken, die Unternehmensphilosophie des Gründers zu teilen oder auch besondere Rohstoffe zu entdecken. Mysalifree ist eine Marke, bei der all dies und auch weitere Aspekte zusammenkommen. Diese Biokosmetik kann ich uneingeschränkt empfehlen und heute möchte ich die Person hinter der Marke vorstellen: Ulrike Ischler.

Zur Vorstellung: liebe Ulrike, wer bist Du und was machst Du?

Ich bin 56 Jahre alt und verheiratet. Lange war ich bei einer Pharmafirma tätig, später auch Geschäftsführerin einer Unternehmensberatung. Leider musste ich all dies aufgrund einer chronischen Erkrankung aufgeben. Zu dieser Zeit war nicht klar, ob ich jemals wieder einsatzfähig sein würde. Mir hat dann aber eine spezielle Therapie geholfen. Ein Bestandteil dieser Therapie war es, auf bestimmte Inhaltsstoffe in Kosmetika zu verzichten (Salicylate), die die Wirkung eines Medikaments blockieren. Leider sind diese Salicylate in fast allen Kosmetikprodukten enthalten. So kam ich dazu, eine eigene, salicylatfreie Kosmetiklinie zu entwickeln, die meinen Ansprüchen gerecht wird.

Was sind denn Salicylate und was ist an ihnen problematisch?

Salicylate nennen sich die Salze der Salicylsäure, die in fast allen Pflanzen vorkommen. Nur wenige Pflanzen, wie z.B. Reis, enthalten keine Salicylate. Es handelt sich hier um eine reizende Substanz mit Allergiepotential.

Wieso verwendet ihr dann trotzdem salicylathaltige Öle?

Das ist eine gute Frage, denn dieser Punkt sorgt häufig für Verwirrung. Zu Beginn der Entwicklung unserer Kosmetik haben wir wegen der Salicylatfreiheit größtenteils auf Maiskeimöl und Reiskeimöl gesetzt. Dann sind wir aber auf eine besondere Gewinnungsmethode gestossen, die CO2-Extraktion. Bei diesem Verfahren werden in den Rohstoffen enthaltene Salicylate schonend extrahiert und somit entfernt. Dadurch können wir garantieren, dass all unsere Öle salicylatfrei sind. Öle, die durch Kaltpressung hergestellt werden, sind dagegen salicylathaltig.

Duschgel-Shampoo-Reinigungslotion mysalifree

Welche Produkte gibt es bei mysalifree?

Unsere Produktpalette umfasst inzwischen 13 Produkte zur Pflege und zur Reinigung des gesamten Körpers. Zu den Reinigungsprodukten gehören unser Shampoo, das Duschgel und eine Reinigungslotion. Für die Körperpflege bieten wir eine Körperlotion mit dezentem Kaffeeduft an. Für die Gesichtspflege gibt es ein etwas umfangreicheres Angebot: eine leichtere Tagescreme, eine reichhaltige Nachtcreme (auch für den Tag geeignet), ein Pflegeöl mit nur 3 Komponenten, ein Lippenbalsam und ein Augenbalsam. Seit diesem Jahr neu auf dem Markt sind ein Anti-Aging-Gesichtsöl und eine Gesichtscreme Rich in zwei Produktgrößen.

Wie kam es zu den neuen Produkten?

Alle unsere Produkte sind außerdem duftstofffrei. Man riecht dadurch die Eigengerüche der Rohstoffe, also zum Beispiel Reiskeimöl oder Maiskeimöl. Für Menschen, die von klassischer Kosmetik auf Naturkosmetik umstellen, ist das manchmal gewöhnungsbedürftig. Ein weiterer wichtiger Grund war die Anti-Aging-Komponente.

Warum ist Dir Bio-Qualität so wichtig?

Aufgrund meines gesundheitlichen Zustands muss ich gut auf mich aufpassen. Deshalb habe ich vor einigen Jahren meine Lebensweise verändert, ich ernähre mich gesund und achte auf Bio-Qualität. Nicht nur beim Essen, sondern auch bei der Hautpflege. Über die Haut gelangen Wirkstoffe nämlich direkt ins Blut und ich möchte keine Pestizide im Körper haben, weder durch das Essen noch durch Pflegeprodukte.

Welche Menschen verwenden die mysalifree Produkte?

Meist sind das Personen, denen Nachhaltigkeit, Gesundheit und Bio-Qualität wichtig ist. Viele unserer Kunden sind gut informiert und schauen genau nach den Inhaltsstoffen. Auch Personen mit empfindlicher Haut sind froh über unsere Kosmetik, z.B. bei Kontaktallergien wie z.B. Duftstoffallergie.

Herzlichen Glückwunsch zum dreijährigen Firmenjubiläum! Gab es auch Hürden bis hierhin?

Es braucht einen langen Atem und auch viel Mut! Es steckt bereits viel Geld und Zeit in diesem Unternehmen und einfach ist es nicht. Wir sind aber auf einem guten Weg.

Gibt es schon weitere Pläne für die Zukunft?

Es gibt viele Ideen und Pläne.... Ein persönlicher Wunsch wäre eine eigene Baby- oder Kinderpflege. Aber das sind noch Zukunftspläne....


Zum Originalbeitrag

fotocredit: Elisabeth Jacobs









Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!