Mittwoch, 17. Januar 2018

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Juli von "Zufallsmoment" über die mysalifree Tages- und Nachtcreme

Tagescreme und Nachtcreme mysalifree
Durch eine Empfehlung im Bekanntenkreis bin ich auf „mysalifree“ aufmerksam geworden und bestellte mir die Tages- und Nachtcreme.

Zu Anfang checke ich immer die Inhaltsstoffe. Laut Codecheck handelt es sich dabei um komplett unproblematische Inhaltsstoffe. Die Bioprodukte haben als Basis Bio-Reiskeimöl. Auf jegliche reizende Inhaltsstoffe wurde verzichtet.

Die beiden Cremes verwende ich nun schon einige Monate und möchte gern meine Erfahrungen mitteilen.

Tagescreme

Anfangs begann ich mit einem kräftigen Hub, was aber zu viel war. Die Creme ist sehr reichhaltig, so dass bei mir ein halber bzw. dreiviertel Stoß ausreicht. Der Geruch ist durch die Öle leicht nussig, was ich sehr angenehm finde. Ich mag es nämlich gar nicht, wenn etwas extrem parfümiert riecht. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Meine sonst trockene Haut reagiert sehr positiv auf die Creme, die beruhigend wirkt und die Haut glatt und geschmeidig macht. Nach kurzer Zeit kann man auch auf die Creme schminken. Meine trockenen Stellen, die ich sonst im Gesicht habe, sind mittlerweile komplett verschwunden.

Nachtcreme

Die Nachtcreme fühlt sich schwerer an als die Tagescreme und zieht auch etwas langsamer ein, was mich jedoch nicht gestört hat, da ich sie nur abends angewendet habe. Am nächsten Morgen ist die Haut schön weich und glatt, sehr angenehm. Auch diese Creme vertrage ich sehr gut und es scheint mir die optimale Pflege für meine Haut zu sein.

Fazit

Diese Cremes, die nun schon länger zu meiner Routine gehören, haben mich vollständig überzeugt. Die Haut ist angenehm weich, elastisch und ohne trockene Stellen. Ich kann beide Cremes bedenkenlos weiter empfehlen.

Zum Originalbeitrag

fotocredit: Juli Elsner

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!