Montag, 20. November 2017

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: Michaela von "Natürlich Schöner" über den mysalifree Augenbalsam

mysalifree Augenbalsam

Ich bin zwar keine Allergikerin, meine Haut ist aber sensibel und reagiert schnell auf bestimmte Inhaltsstoffe in Naturkosmetik. Deshalb habe ich mich darüber gefreut, dass ich den mysalifree Bio-Augenbalsam testen durfte. Gerade die Haut um die Augen ist bei mir besonders empfindlich und neigt zu Unverträglichkeiten.

Über mysalifree

Mysalifree zeichnet unter anderem aus, dass die Produkte allesamt ohne Salicylate auskommen, um allergiegefährdeten und hautsensiblen Personen maximale Verträglichkeit zu bieten. Auch auf ätherische Öle - das unterscheidet die Marke besonders von anderen Naturkosmetika - , Duftstoffe, Farbstoffe, Wollwachs, Propolis, Vaseline, Gluten und natürlich auf diskutierte Inhaltsstoffe wird bei mysalifree konsequent in der gesamten Palette verzichtet.

Verpackung & Inhalt

Der Airless-Pumpspender ist besonders hygienisch, weil durch dieses System keine Luft und keine Bakterien ins Innere der Packung gelangen - und damit Konservierungsmittel eingespart werden. Der Augenbalsam wird konstant dosiert und die Packung vollständig geleert. mysalifree verzichtet generell aus Umverpackung, der Airless Dispenser ist recyclebar. So leistet mysalifree auch einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz. In dem Pumpspender sind 15 ml des Augenbalsams enthalten. Für eine Augencreme ist das eine perfekte Größe, denn man kommt lange damit aus und muss keine Sorge haben, dass die Creme kippt, bevor sie aufgebraucht ist.

Anwendung & Wirkung

Ich finde es wichtig, dass eine Augencreme reichhaltig genug ist, um die Augenpartie gut zu pflegen. Gleichzeitig sollte sie nicht zu fettig sein, um im Anschluss noch Augen-Make-up darüber legen zu können. Nachts sollte es nicht passieren, dass einem die Creme in die Augen kriecht und man am nächsten Morgen mit geschwollenen Augen aufwacht.

Durch den Airless-Pumpspender lässt sich die Creme gut entnehmen und perfekt dosieren. Auf Anhieb erhalte ich die gewünschte Menge und muss mich nicht darüber ärgern, dass zu viel aus der Packung kommt.

Ich verteile die Creme und klopfe sie vorsichtig im Augenbereich ein. Sie zieht schnell ein und hinterlässt eine gepflegte Haut. Es ist ohne Probleme möglich, kurz danach Augen-Make-up, Concealer und ähnliches aufzutragen.

Nachts ist die Creme auch toll, denn es kriecht nichts in die Augen, ich wache am nächsten Morgen nicht mit verklebten oder verquollenen Augen auf. Im Gegenteil, die Haut wirkt gepflegt und gut genährt. So kann der Augenbalsam sowohl tagsüber als auch nachts punkten.

Da auf reizende Inhaltsstoffe verzichtet wird, ist der Augenbalsam super verträglich. Ich konnte keinerlei Reizungen oder Ähnliches feststellen.

Nun habe ich den Augenbalsam seit einigen Wochen in Benutzung und bin absolut begeistert. Die Haut um die Augen wird richtig gut gepflegt und wirkt glatt und straff. Sogar kleinere Fältchen werden gemildert, die Haut richtig gut mit Feuchtigkeit versorgt. Der mysalifree Augenbalsam hat sich eindeutig zu einem meiner Favoriten entwickelt! Ich könnte mir gut vorstellen, ihn nachzukaufen. Den etwas höheren Preis finde ich für die Qualität absolut gerechtfertigt.

Kaufort und Preis

Den Augenbalsam kann man direkt im Onlineshop von mysalifree bestellen. Dort kostet er 25,50 Euro.

Zum Originalbeitrag

fotocredit: Michaela Dechering



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!