Dienstag, 30. August 2016

Naturkosmetik-Bloggerinnen berichten

Heute: „durch grüne Augen“ zu mysalifree Bio-Nachtcreme und Bio-Augenbalsam

Meike bloggt auf ihrem Blog „durch grüne Augen“ über grünen Lifestyle und Naturkosmetik. Drei Monate lang testete sie die mysalifree Bio-Nachtcreme und das mysalifree Bio-Augenbalsam mit durchaus hohen Erwartungen. Für uns eine willkommene Herausforderung, die wir offensichtlich bravourös gemeistert haben.

mysalifree Nachtcreme und Augenbalsam


BIO-NACHTCREME mit wertvollem Bio-Reiskeimöl


„Ich hatte von dieser Bio-Nachtcreme bereits bei Sandra von Washing Green und Nicole von Nur mal kurz gucken gelesen und beide haben überaus positiv berichtet, was meine Erwartungshaltung logischerweise nicht schmälerte.

Theorie

Die Creme besteht hautpsächlich aus Wasser, Glycerin, Maiskeimöl. Reiskeimöl , Sheabutter und Tocopherol. Sie ist vegan, äußerst reizfrei formuliert und frei von Duft-, Farbstoffen, Gluten, Salicylaten sowie ätherischen Ölen. Milder geht es eigentlich nicht. :-)

Meine Haut ist sehr sensibel, daher war ich nicht ganz sicher, ob eine okklusiv wirkende Nachtcreme für mich passen würde. Ich befürchtete einen „Hitzestau“, der sich durch den Gebrauch reichhaltiger Cremes bildet und der bei roten Äderchen kontraproduktiv wirkt. Das in der mysalifree Nachtcreme enthaltene Fett, die Sheabutter, ist bio und rein pflanzlich - sie bleibt nicht auf der Haut „stehen“, sondern die pflanzlichen Bio-Öle dringen ein und stärken die Hautbarriere.

Praxis

Ich benutze die Nachtcreme mehr als drei Monate und bin sehr zufrieden. Man braucht wirklich nur einen Hub, der locker für Gesicht und Hals reicht. Die Konsistenz ist sehr angenehm, da das Produkt nicht fließt, aber auch nicht zu pastös ist, eben eine reichhaltige Pflege, die gut eingearbeitet werden will. Belohnt wird man mit einer seidig-glatten, durchfeuchteten und genährten Haut, die sich unglaublich weich anfühlt. Nichts spannt, nichts juckt.

BIO-AUGENBALSAM

Die Haut rund ums Auge ist besonders sensibel und dünn.
Deshalb war ich immer zurückhaltend, ein neues Produkt für diese sensible, bei mir schon geplagte Region zu verwenden. Auch wenn sie als besonders mild und beruhigend deklariert ist. Zögernd fing ich also abends an zu cremen und es passierte…Nichts! Kein Ausschlag, kein Juckreiz, einfach nur zarte, gepflegte Haut. Auch hier gilt: es reicht eine reiskorngroße Menge, die gut eingearbeitet werden will.

Der Augenbalsam enthält wertvolle Öle wie Reiskeim-, Borretsch-und Nachtkerzenöl, Buttern wie Shea-und Mangobutter und zahlreiche andere tolle, vegane Rohstoffe. Ein kleines Kraftpaket, das es in sich hat. Ich verwende ihn bereits ebenso lange wie die Nachtcreme und erfreue mich an genährter Haut und der Ergiebigkeit des Produkts.

Fazit

Beide Produkte bestechen durch hochwertige Inhaltsstoffe in Bio-Qualität, einer denkbar milden Rezeptur und dem Verzicht auf Allergene. Sie sind nach dem österreichischem Lebensmittelbuch ÖLMB biozertifiziert und stecken in recyclebaren Airless-Spendern. Alle Faktoren zusammen haben natürlich ihren Preis. Fest steht: Die mysalifree-Produkte sind hochpreisig. Speziell die Nachtcreme und der Augenbalsam sind aber auch ihr Geld wert und ausgesprochen ergiebig. Benutze ich beide Produkte jeden Abend? Fast! Das soll schon was heißen. :-)“

Hier geht es zum Originalbeitrag.

allergikerfreundliche Pflegeline, biozertifiziert
zum Shop für sensible und empfindliche Haut



Bildquelle: http://durchgrueneaugen.de

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!