Montag, 18. April 2016

Häufige Fragen - Teil 1

Unsere Produkte sind etwas Besonderes und wir freuen uns über Anfragen, denn sie zeigen Dein Interesse. Die häufigsten und interessantesten davon möchten wir in diesem Bereich veröffentlichen. Heute beginnen wir mit Teil 1. Alle Fragen sind zukünftig über den Menüpunkt "häufige Fragen" erreichbar.

  1. Eure Tagescreme enthält Alkohol. Alkohol reizt doch die Haut und trocknet sie extrem aus - wieso lasst ihr das nicht weg?

    wir verwenden ausschließlich Fett- oder Wachsalkohole. Sie werden aus den Fettsäuren pflanzlicher Öle gewonnen. Die in mysalifree eingesetzten Fettalkohole CETYL ALCOHOL und STEARYL ALCOHOL sind reizarm und machen die Haut weich und geschmeidig. Stearyl Alcohol hat einen feuchtigkeitsspendenden und rückfettenden Effekt und gilt als gut hautverträglich. Beide Stoffe sind für zertifizierte Naturkosmetik zugelassen. Kosmetikanalyse deklariert diese beiden Inhaltsstoffe mit „empfehlenswert“ und „gut“.

  2. Hallo liebes Team, in eurer Tagescreme befindet sich Milchsäure. Damit ist die Creme doch nicht mehr vegan, richtig?

    Milchsäure entsteht durch Gärung pflanzlicher Substanzen - sie ist also vegan; sie besitzt eine feuchtigkeitsregulierende, verhornungsregulierende und pH-stabilisierende Wirkung. Milchsäure ist ein Bestandteil des natürlichen Säureschutzmantels der Haut, sie kontrolliert zudem die bakterielle Besiedlung der Haut und verfeinert das Erscheinungsbild von trockenen oder auch schuppiger Haut.

  3. Ich leide seit ca. 1 Jahr an Rosazea und behandle dies zur Zeit medikamentös. Gibt es für diese Hautproblematik in Ihrem Shop spezielle Produkte?

    Rosazea lässt sich nicht über einen Kamm scheren - einheitliche Pflegetipps sind daher schwer möglich. Was aber für alle Betroffenen gilt: Sie müssen auf sehr sanfte, milde Pflege achten. Tabu sind stark fettende Produkte und Produkte mit ätherischen Ölen. Sanfte Reinigung ist ein wichtiges Thema. Probieren Sie unsere Reinigungsmilch, das leichte Pflegeöl oder die Tagescreme.
    Bitte stimmen Sie eine mysalifree-Pflegeanwendung mit Ihrem Arzt ab. Sie müssen in jedem Fall etwas Geduld haben, um ein Ergebnis beurteilen zu können - bei der Umstellung von herkömmlicher auf Biokosmetik sind einige Dinge zu beachten, siehe unseren Blogbeitrag Umstellung auf Naturkosmetik.

  4. Haben Sie Proben zum Testen? Ich bin sehr empfindlich und möchte schauen, ob ich Ihre Produkte überhaupt vertrage.

    Musterpackungen bieten wir regulär nicht an: unsere Biokosmetik besitzt aufgrund der natürlichen Inhaltsstoffe und milden Konservierungsmittel eine begrenzte Haltbarkeit und eine Musterproduktion in geringen Auflagen ist für ein junges Unternehmen, wie wir es sind, nicht finanzierbar. Auf Anfrage können Sie aber frisch abgefüllte Mustertiegel erhalten.

  5. Ich bin unsicher in der Verwendung Ihrer Tagescreme, da ich einen bedenklichen Bericht über Glyzerin in Kosmetik gelesen habe. Wie ist Ihr Standpunkt dazu?

    Zum Thema Glyzerin findet man leider viele irreführende Aussagen. Wir verwenden ausschließlich rein pflanzliches Bio-Glyzerin und kein Produkt enthält mehr als 10%. Kritisch ist das billige, aus Erdöl gewonnene synthetische Glyzerin, zudem hängt die dem Glyzerin nachgesagte austrocknende Wirkung von dessen Konzentration ab.
    Wir können Ihnen mit gutem Gewissen versichern, dass "unser" Glyzerin keine negativen Eigenschaften aufweist - im Gegenteil. Glycerin zählt zu den typischen Feuchthaltesubstanzen in Kosmetika und ist als körpereigene Substanz gut verträglich. Es erhöht die Hautfeuchte und hat zusätzlich die Fähigkeit, die vorhandene Feuchtigkeit im Kosmetikprodukt selbst zu halten.
    Bitte beachten Sie auch, dass wir nach den sehr strengen Regeln des Österreichischem Lebensmittelbuchs ÖLMB biozertifiziert sind. Das Biozertifikat nach ÖLMB ist das einzige in Europa, das auf einem gesetzlichen Rahmen basiert und nicht privatwirtschaftlich organisiert ist. Weitere Infos zu Glycerin in unserem Blogbeitrag.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Sagen Sie uns Ihre Meinung!